Über mich

Von der Musikantin zur Musikerin

Meine musikalischen Wurzeln liegen in Niederbayern, wo Kinder noch vor dem Lesen das "Dazuterzeln" lernen - also das Improvisieren einer zweiten Stimme. Chöre, Blaskapellen und Stubenmusi waren der Soundtrack meiner Kindheit - dazu die ganze Bandbreite klassischer Musik, die ich in meinem Elternhaus erleben durfte. Musik wollte ich also auch studieren, mehr noch als Querflöte. Einen Plan B gab's nicht und so landete ich - dank meiner Lehrerin Barbara Blumenstingl - zu meinem Glück in Nürnberg, wo ich bei Peter Thalheimer moderne und historische Querflöten studieren konnte. Nach einem Auslandssemester in Den Haag bei Barthold Kuijken und zahlreichen Meisterkursen konnte es endlich losgehen: Mein lang ersehntes Leben als Musikerin und Flötenpädagogin.

Ich genieße den Spagat zwischen eigenen Projekten (dem Spielen in Barockensembles und Auftritten als Solistin) und der Arbeit als Lehrerin und bin immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. 

Außerdem beschäftige ich mich seit vielen Jahren mit Atmung und Atemübungen. 2015 habe ich zu dem Thema einen Artikel veröffentlicht, den es hier zu lesen gibt: Atemübungen auf dem Prüfstand